Ist Ihre Website datenschutzkonform?

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance: Ihre Website ist Ihr Schaufenster nach außen. Kunden, Interessenten und alle, die Sie irgendwie über das Web finden, nehmen Sie hier zum ersten Mal bewusst wahr. Gut ist, wenn Sie Ihre Angebote und Dienstleistungen professionell anbieten. Noch besser ist es, wenn technisch alles funktioniert. Eine 1 Plus mit Sternchen bekommen die Webseiten, auf denen die rechtlichen Anforderungen auch noch erfüllt sind. Zu den rechtlichen Anforderungen einer Website gehören u.a. ein vollständiges Impressum und eine aussagefähige und individuelle Datenschutzerklärung.

Dazu müsste man erst mal genau wissen, was das eigentlich ist: "Datenschutzkonformität". Wie sollte denn überhaupt eine gute Datenschutzerklärung aussehen? Wie sollten personenbezogene Daten auf der Homepage verarbeitet werden und was sollte tunlichst unterbleiben?
Meistens hat man als Betreiber einer Website eine ungefähre Vorstellung von den Anforderungen. Doch man hat ja schließlich auch noch andere Aufgaben - und im übrigen wird die Webagentur schon alles richtig machen .... :-).

Das Thema Datenschutz und Website ist zugegebenermaßen komplex. Bedingt durch die täglich steigende Bedrohungslage in Bezug auf die Internetsicherheit ist auch der Eindruck richtig, dass es fast täglich immer neue technische Anforderungen gibt.
Unerfreulicherweise nutzen nicht nur Kunden und Interessten Ihre Homepage als erste Anlaufstelle, um sich über Ihr Unternehmen zu informieren. Auch Wettbewerber und Behörden tun das mitunter. Dass es unangenehm werden kann, wenn auf der Homepage Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vorliegen, wissen Sie ja. Sehr unschön kann es aber auch werden, wenn die Datenschutzbehörde schon nach dem ersten Besuch auf Ihrer Homepage den Dienstwagen tankt und losfährt - den Bußgeldbescheid vorbereitet in der Aktentasche...

Damit Ihnen so etwas gar nicht erst passiert, können Sie hier unseren kostenlosen Website-Checker nutzen. Der Report sagt Ihnen, wie auf Ihrer Homepage um den Datenschutz bestellt ist.

Geschäftsmodell Google-Fonts

Eine nie dagewesene Abmahnwelle rollt zur Zeit durch's Internet. Selbsternannte "Datenschutz-Experten" geistern durch's Netz und mahnen Verantwortliche ab, deren Website die datenschutzrechtlichen Anforderungen nicht ganz einhält. Ob das alles rechtens ist, mag zu bezweifeln sein. Für diejenigen, die so eine Abmahnung erhalten, ist das zunächst ein Schreckensmoment. Der Datenschutz ist ohnehin schon kompliziert genug, da braucht es solche windigen Gestalten u.E. keinesfalls. Damit Sie Zeit und Nerven sparen, können Sie hier unseren kostenlosen Website-Checker nutzen. Der Report sagt Ihnen, wie Ihre Website in Sachen Datenschutz aufgestellt ist.