Ein Externer Datenschutzbeauftragter zahlt sich aus

Kommen wir zum Kern: Was kostet die Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten? Auch hier gilt wieder: Das kommt darauf an. Datenschutzbeauftragter Münsterland bietet Flatrate-Tarife ohne zusätzliche Mehrkosten an. Dabei richtet sich Ihr Tarif nach der Anzahl der Standorte und Mitarbeiter. Je mehr Standorte und Mitarbeiter, desto mehr Aufwand ist Ihre Vertretung. Unsere Philosophie ist: Der Datenschutz an sich ist bereits komplex genug - bestimmt scheint während unserer gemeinsamen Zeit nicht immer die Sonne (aber schon ganz schön oft). Wir können ganz sicher über die datenschutzrechtlichen Anforderungen diskutieren. Über die Kosten reden wir einmal. Und dann nie wieder.

Datenschutz nur für die Außenwirkung?

Mitunter haben Verantwortliche die Idee, einen externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, "weil die Außenwirkung für Kunden und Auftraggeber seriöser ist". Schnell die Daten des Datenschutzbeauftragten auf die Homepage gesetzt und fertig ist der Datenschutz...

Sicher gibt es Datenschutzbeauftragte, die mit so einer Lösung glücklich sind (uns ist aber niemand bekannt, der so arbeitet).

Seriöse Datenschutzbeauftrage beurteilen diese Herangehensweise an Datenschutz in der Regel als nicht ehrlich. Es ist eben nicht damit getan, den Außenauftritt ein bisschen zu "verschönern". Wenn wir ein Mandat übernehmen, dann möchten wir, dass Sie so sicher wie nur irgendmöglich in Datenschutzfragen aufgestellt sind. Und das bedeutet, dass das Thema Datenschutz mit dem nötigen Ernst als Unternehmenskultur implementiert werden muss. Datenschutz ist als strategische Unternehmensleitlinie in der Unternehmensleitung anzusiedeln. Das heißt nicht, dass sich der Verantwortliche jedesmal persönlich die Zeit nehmen muss, um unseren Informationshunger zu stillen. Selbstverständlich können Sie einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin als Datenschutzkoordinator beauftragen. Die richtigen Weichen muss allerdings der Verantwortliche stellen.

Ist es Ihr Ziel, den Datenschutz nur für die Außenwirkung zu implementieren, dann bedanken wir uns ganz herzlich für Ihr Interesse, und dass Sie bis hierhin gelesen haben.

Datenschutz als Leitkultur

Alle, die Datenschutz als Leitkultur etablieren möchten und dazu Expertise gepaart mit Humor und Fingerspitzengefühl suchen, können folgendes von uns erwarten:

  • Hilfe und größtmögliche Unterstützung bei der Erarbeitung Ihres individuellen Datenschutzkonzepts: Sie geben uns die nötigen Informationen – wir liefern Textvorschläge, Formulierungsideen, Hand-Outs u.v.a.m.
  • Als offiziell bestellter Datenschutzbeauftragter übernehmen wir – auf Wunsch – die Meldung Ihres Unternehmens in der Datenbank der Aufsichtsbehörde,
  • Sie benötigen nur Unterstützung bei der Erarbeitung und Aktualisierung Ihres Datenschutzkonzepts? Auch das ist möglich – wann das sinnvoll ist, sollten wir besprechen.
  • Für alle Fragen rund um den Datenschutz sind wir der kompetente Ansprechpartner für Mitarbeiter, Kunden und Dienstleister
  • Wir agieren als Schnittstelle zur Aufsichtsbehörde
  • Regelmäßige Mitarbeitersensibilisierungen finden auf Wunsch entweder virtuell oder vor Ort durch uns statt, Sie erhalten zum Nachweis Teilnahmezertifikate für Ihre Dokumentation und für die Teilnehmer
  • regelmäßige virtuelle und persönliche Arbeitsmeetings
  • Vor-Ort Ortsbegehungen
  • Hilfe bei einer Datenschutzfolgeabschätzung
  • Für Sie wird eine Datenschutzhotline eingerichtet. Im Fall einer Datenpanne sind wir 24/7 erreichbar
  • Auf Wunsch wird für Sie ein persönlicher Interner Bereich auf unserem Server (dbmsl.de) eingerichtet, der zum schnellen Austausch von Dokumenten dient
  • Datenschutz-Flatrate Tarife – abhängig von Ihrer Unternehmensgröße erhalten Sie einen fixen Tarif, der alle Leistungen abdeckt. Wobei „auf Wunsch“ nicht heißt: Gegen Extrakosten, sondern lediglich, dass wir darüber sprechen und festlegen, wie wir es machen wollen.
  • Mit einigen Branchenverbänden haben wir Rahmenverträge, so dass Sie unseren Service zu günstigeren Konditionen erhalten können. Sprechen Sie uns an!
  • Als Datenschutzbeauftragte dürfen wir keine Rechtsberatung machen. Darum pflegen wir ein umfangreiches Expertennetzwerk und sind im Berufsverband der Datenschutzbeauftragen engagiert.

Sie passen zu uns wenn:

  • Sie den Datenschutz als kontinuierlichen Verbesserungsprozess verstehen,
  • Sie Ihren externen Datenschutzbeauftragten frühzeitig in Ihre Entscheidungen einbeziehen: z. B. bei der Auswahl von neuer Hard- oder Software, bei der Einführung neuer Prozesse oder der Änderung bestehender Prozesse, im Einstellungsprozess usw.
  • Sie sich regelmäßig (ca. alle 6 – 8 Wochen) ca. 1 Stunde Zeit nehmen, um uns zuzuarbeiten,
  • ein Dialog über die datenschutzrechtlichen Anforderungen stattfindet,
  • Ihnen bewußt ist, dass sich das Bewußtsein für Datenschutz bei allen Beteiligten etwas Zeit und Ausdauer erfordert.

Viel Leistung - transparente Kosten

1-3 Mitarbeiter
100 € / mtl.
zzgl. gesetzl. MwSt.

regelmäßig Arbeitstreffen virtuell oder persönlich; 1 x Mitarbeitersensibilisierung / Jahr; 1 x Ortsbegehung / Jahr

4 - 20 Mitarbeiter
179 €
zzgl. gesetzl. MwSt.

regelmäßig Arbeitstreffen virtuell oder persönlich; 1 x Mitarbeitersensibilisierung / Jahr (auf Wunsch: 2 Termine); 1 x Ortsbegehung / Jahr

21-60 Mitarbeiter
279 €
zzgl. gesetzl. MwSt.

regelmäßig Arbeitstreffen virtuell oder persönlich; 1 x Mitarbeitersensibilisierung / Jahr (auf Wunsch: 3-4 Termine); 1 x Ortsbegehung / Jahr

Individuelle Datenschutz-Leistungen

Sie haben mehr Mitarbeiter und verschiedene Standorte? Kein Problem. Wir arbeiten natürlich auch für größere Unternehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in so einem Fall keinen Pauschalpreis in den Raum werfen können. Sie erhalten ebenfalls ein gutes Flatrateangebot – aber erst nachdem wir kalkuliert haben, wie hoch der Aufwand voraussichtlich sein wird.

Sie benötigen ein Datenschutzaudit? Des gesamten Unternehmens oder nur einiger Bereiche? Auch das führen wir gern für Sie durch. Die Kosten richten sich nach dem Aufwand.